Touristeninformation

Warschauer Landschaftsschutzgebiet (poln. Warszawski Obszar Chronionego Krajobrazu) entstand im Jahr 1997. Die Gesamtfläche beträgt 150 000 Hektar und breitet sich auf 45 Gemeinden auf. 203 Hektar vom Gesamtfläche befinden sich in der Gemeinde Ożarów Mazowiecki. Zu dem beschriebenen Gebiet gehört die Umgebung der Stadt Wolica, des Flusstales in der Nähe von der Stadt Płochocin (Gebiet der Agrargenossenschaft Płochocin ) und des Naturschutzgebietes Wolica mit einer Fläche von 50,39 Hektar. Den Namen verdankt dem Forstrevier und den angrenzenden Dörfern. Es liegt auf dem Flachland und genau genannt auf Równina Błońska. Es ist auch der einzige in der Gemeinde Lebensraum, der in seiner ursprünglichen Form bewahrt wurde, was einst eine reichhaltige Pflanzendecke des Flusstales Wolica bestätigt.

Der Zweck der Gründung des Naturschutzgebietes war die Bewahrung von Eichen-Hainbuchen-Wäldern und Auwälder, die am Ufer des Tales Wolica wachsen.

Fast der ganze Waldbestand hat eine natürlichen Ursprung. Eine Vielfalt von Baumarten ist hier zu sehen. Ulmen, Eichen und Erlen sind die meisten. Im Waldbestand wachsen einzeln oder in den Gruppen hundert Jahre alt Ulmen, Eichen und Eschen, die ursprünglich eine Funktion der Samenträger erfüllten. Im nordöstlichen Teil des Naturschutzgebietes wachsen hundert Jahre alt Stieleiche. Aufgrund der ländlichen Natur der Umgebung ist das Reservat das einzige Refugialgebiet für die Waldtiere in der Nachbarschaft. Das Naturschutzgebiet "Wolica" ist für Touristen und Wanderer geöffnet, jedoch sind die Wege im Frühling und Herbst während der starken Regenfälle schwer zugänglich.

 

Galerie:


Karte:

FaLang translation system by Faboba

Touristen-App

Filme von Ożarów Mazowiecki

Willkommen bei:






Strony WWW CMS | Pozycjonowanie | Agencja Interaktywna Poznań | Webster-Studio
Strona korzysta z plików cookies w celu realizacji usług. Możesz określić warunki przechowywania lub dostępu do plików cookies w Twojej przeglądarce.